Hebammenhilfe

Die Krankenkassen und Sozialämter tragen folgende Hilfen durch die Hebamme:

  • Betreuung und Beratung vom Beginn der Schwangerschaft an. Bei Beschwerden sind auch Hausbesuche möglich.
  • Geburtsvorbereitung als Kurs
  • Betreuung und Beratung im Wochenbett, auch nach einigen Tagen im Krankenhaus, bis das Kind acht Wochen alt ist. (Wöchnerinnenbetreuung steht Ihnen natürlich auch dann zu, wenn Ihr Kind nicht bei Ihnen ist)
  • Rückbildungskurse zu Beckenboden- und Bauchmuskelkräftigung, um späteren Beschwerden wirkungsvoll vorzubeugen.

herz-bauch babay-an-brust